Skip to content
Kindertagesstätte Villa Kunterbunt · Schleifweg 8 · 87452 Altusried · Telefon: 0 83 73 / 71 45

Die Kinder der „Villa Kunterbunt“ zu Besuch bei Artus

Am vergangenen Freitag war es soweit, unsere Kindergartenkinder besuchten die Freilichtbühne. Ganz aufgeregt machten wir uns mit Rucksack und guter Laune bei bestem Wetter auf den Weg. Im Tal angekommen wurden wir herzlich von Johanna Klüpfel, Sebastian Heerwart und Anneliese Amann begrüßt. Im Spielerbereich durften wir unsere Taschen ablegen, bevor es in Kleingruppen auf Erkundungstour ging. Bei einem Rundlauf lernten wir die einzelnen Spieler-Gruppen und Schauspieler näher kennen. So wartete an der „Slougther Bridge“ Elmar Luger als Ritter Lancelot auf uns. Bei ihm durften wir uns seine Rüstung näher anschauen und stellten fest, dass sein Schwert größer ist als wir Kindergartenkinder. Mit Excalibur, dem Zauberschwert von Artus wurden wir sogar zum Ritter geschlagen Bei den Rittern Tommy Amann, Marco Difilippo und Gerhard Hertrich durfte ein jedes Kind „marschieren“ üben. Mit Plastikschwertern ausgestattet liefen wir mit „links zwei drei vier“ über die Bühne. Woher der Ton kommt und wie er laut und leise gestellt wird, das durften wir bei Sebastian Pracher am Tonpult erfahren. Er führte uns auch durch den Musikbunker, wo wir verschiedenes Schlagwerk ausprobieren konnten. Bei Johanna Klüpfel am Glücksrad wurde uns die Geschichte rund um Artus erzählt. Jedes Kind durfte einmal drehen und es wurde uns zu den einzelnen Begriffen, Avalon, Camelot, Merlin und Artus viel erklärt. Theresa Guggenmos als Lady Guinevere wartete unter ihrem Schloss auf uns. Sie berichtete, zusammen mit ihrem königlichen Pony Max, über das Leben auf Camelot. Auf der Empore durften wir sogar noch in ihr Brautkleid schlüpfen. Bei den Dörflern Annelise Amann und Josef Prestele haben wir einen Einblick in das einfache Leben von damals bekommen. Wir durften das zuvor mit der Sense gemähte Gras zusammenrechen, Wäsche am Waschbrett waschen und ein Schwert am Schleifstein schärfen. Nach so vielen Eindrücken gab es zum krönenden Abschluss sogar noch eine extra Überraschung. In der Spielerhütte wartete schon das „Kaffee-Team“ rund um Sabine Hillmer mit Vanilleeis mit Erdbeeren, geschnittener Melone und mit kalten Getränken auf uns. Wir möchten uns von ganzem Herzen für das Engagement und die tolle Organisation bei allen Beteiligten bedanken! Es war ein wunderbarer Vormittag, der uns allen mit Sicherheit noch lange in Erinnerung bleibt!

Scroll Up