Man benötigt:
-leere gelbe Plastikeier aus den Ü-Eiern od. leere Filmdosen
-Tape
-Füllmaterial zum Beispiel: Reis, Smarties, Kieselsteine, Sand, Linsen,
Glöckchen, Münzen….
-Passende Zuordnungsbilder zu dem Füllmaterial

Wer größerer Gegenstände verwenden möchte, kann sich auch
hinter eine Decke oder einen Vorhang setzen und Geräusche
mit anderen Gegenständen machen. Die Kinder sitzen auf der
anderen Seite des Vorhanges und müssen erraten, was so ein
Geräusch machen könnte.

Zuerst werden die verschiedenen Plastikeier gefüllt und
passende Bilder dazu ausgedruckt. Die Eier werden mit dem
Tape verschlossen, sodass sie nicht ausversehen aufgehen
können. Nun kann das Spiel auch schon beginnen. Die Kinder
können jedes Döschen schütteln und es zu dem passenden Bild
legen. Ist man sich unsicher, einfach das Tape abnehmen und
überprüfen 🙂