Könnt ihr euch noch erinnern? Letztes Jahr haben wir zusammen das Fingerspiel vom kleinen Häschen geübt.
Vielleicht könnt ihr es noch und wollt es mal mit euren Eltern zusammen machen:

Klein Häschen wollt spazieren gehn, spazieren ganz allein,
da hat´s das Bächlein nicht gesehn, und plumps, fiel es hinein…

(Bei „spazieren gehn“ laufen Zeige- und Mittelfinger, die die Hasenohren darstellen sollen, auf dem Unterarm auf und ab. Das „Bächlein“ wird mit Wellenbewegungen dargestellt und bei „plumps“ wird in die Hände geklatscht).

Das Bächlein trug´s dem Tale zu, dort wo die Mühle steht,
und wo sich ohne Rast und Ruh, das große Mühlrad dreht…

(Bei „das Bächlein“ die Finger über den Unterarm fahren lassen und das „Mühlrad“ mit kreisender Bewegung einer Hand darstellen).

Wie langsam drehte sich das Rad, darauf sprang der kleine Has,
und als er oben saß gerad, sprang er hinab ins Gras…

(Die kreisende Hand macht weiter und bei „drauf sprang“ springen die Finger, die zuvor gelaufen sind, auf die Hand, die als Mühlrad kreist. Bei „hinab ins Gras“ hüpfen die Finger von der kreisenden Hand.)

Da lief das Häschen schnell nach Haus, vorbei war die Gefahr,
die Mutter klopft ihm´s Fellchen aus, bis dass es trocken war….

( Die Finger laufen über die Unterarme. Bei „klopft das Fell“ mit der einen Hand die andere Hand klopfen)

Viel Spaß