Liebe Kinder,

wir wünschen euch ein schönes Osterfest! Heute seid ihr bestimmt beschäftigt mit Ostereier suchen, deshalb gibt es erst ab morgen wieder eine neue Idee von uns. Habt ihr unsere kleine Oster-Überraschung auch gefunden? Bis hoffentlich bald, kunterbunte Grüße!

Liebe Eltern, nachfolgend finden Sie noch viele Tipps und Anregungen mit tollen Links für Zuhause!

Heute möchten wir anregen, dass Sie gemeinsam versuchen, den Tagen Struktur zu
geben. In Zeiten der Corona Krise verbringen wir wesentlich mehr Zeit zu Hause, als wir
es je mit unseren Kindern gewöhnt waren. Die Schulen, Kitas und sogar die Spielplätze
sind geschlossen. Es ist eine riesige Herausforderung für uns alle. Doch Sie machen es
genau richtig, wenn Sie in diesen Zeiten zu Hause bleiben. Damit schützen Sie nicht nur
Ihre Familie, sondern die gesamte Gesellschaft. Damit die Zeit zu Hause nicht zur
Zerreißprobe wird, haben wir Ihnen ein paar Dinge zusammengestellt, die Sie gemeinsam
mit Ihren Kindern machen können. Es gilt immer auch an sich selbst zu denken, um so
den Kindern gerecht zu werden.

Weitere Tipps und Informationen finden Sie hier:

K:\Öffentlichkeitsarbeit\09_Digitale_Elterninfo\Kinder zuhause\qr-code.png
https://www.kita-einstieg-hamburg.de/elterninfo/

(Zusammengestellt von Mitarbeiter_innen der Elbkinder Vereinigung Hamburger Kitas
gGmbH und der DRK gemeinnützige Gesellschaft für Pädagogik Hamburg-Harburg mbH)

  1. Gestaltung eines Tagesablaufs:

Kinder benötigen jetzt ganz viel Struktur im Tagesablauf, damit sie sich
sicher und geborgen fühlen und sich am Ablauf orientieren können. In
der Kita ist vieles strukturiert und die Kinder wissen meist genau, was
als nächstes kommt. Erstellen Sie doch jeden Tag gemeinsam mit
Ihrem Kind einen Tagesablauf. Setzten Sie sich gemeinsam an den
Tisch, besprechen Sie den nächsten Tag und malen Sie gemeinsam
mit Ihrem Kind, alles was Sie am nächsten Tag geplant haben.

  1. Morgenkreis spielen:

Spielen Sie mit Ihrem Kind und Ihrer gesamten Familie Morgenkreis.
Fragen Sie: Was macht Ihr im Morgenkreis? Welches Begrüßungslied
singt Ihr… Holen Sie, wenn möglich, Kuscheltiere und setzen diese
ebenfalls in den Kreis. So kann Ihr Kind die liebsten Kuscheltiere mit
einbeziehen und das Ganze wird noch etwas abwechslungsreicher und
spannender.

  1. Alltägliches:

Beziehen Sie Ihre Kinder in die Hausarbeit mit ein. Backen Sie zusammen Brot, Kuchen
oder Kekse. Kochen Sie zusammen und erstellen sie gemeinsam einen Essensplan.
Verteilen Sie Tischdienst, hängen Sie gemeinsam Wäsche auf oder räumen die
Geschirrspülmaschine aus. Meist wollen sich die Kinder an der Gemeinschaft beteiligen.
Wenn nicht, seien Sie milde.

  1. Räume erschaffen:

Höhlen bauen, in denen Ihre Kinder „wohnen“ können, das macht Spaß. Ob ein Schloss,
eine Feuerwehrstation oder ein Zelt… der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Mit
Decken, Kissen, Kartons, Stühlen und alles was Sie sonst noch finden, lassen sich sehr


gut Höhlen bauen. Diese Höhlen laden dann zum gemeinsamen Rollenspiel oder zum
Vorlesen ein. Und wer weiß, vielleicht übernachten Sie sogar gemeinsam in der Höhle.

  1. Portfolio Ordner für zu Hause:

In der Kita hat Ihr Kind einen Ordner, in dem Entwicklungsschritte dokumentiert werden.
Es werden gemalte Bilder abgeheftet, Fotos Ihres Kindes und vieles mehr. Nutzen Sie die
Zeit und holen sich die Struktur der Kita etwas nach Hause. Gestalten Sie einen „Portfolio
Ordner für zu Hause“ mit Ihrem Kind, bemalen oder bekleben Sie ihn, so wie es Ihrem
Kind gefällt. Sprechen Sie mit Ihrem Kind, was Sie mit diesem Ordner machen möchten.
Am Ende eines jeden Tages, können Sie sich dann gemeinsam erzählen, was Sie heute
alles gemacht haben und ein Bild, Foto oder ähnliches mit Ihrem Kind in den Ordner
heften.

  1. Hindernis-Parcour:

Kinder benötigen immer viel Bewegung – gerade jetzt! Um sich mal so richtig auszutoben
und an ihre Grenzen zu gehen, ist ein Hindernis-Parcour genau das Richtige. Lassen Sie
die Kinder bauen. Geben Sie lediglich Vorgaben, welche Möbel nicht benutzt werden
sollen. So können sich die Kinder richtig austoben: aufbauen, Hindernisse überwältigen,
abbauen.

  1. Tägliche Sportstunde:

Täglich um 09:00 Uhr gibt es von Alba Berlin 30 Minuten Sport für Kita Kinder. EIN
GUTER Start in den Tag! Um 10:00 Uhr folgt dann 45 Minuten Sport für Grundschulkinder.
Die Sportstunden finden Sie hier: https://www.youtube.com/albaberlin

  1. Musikstunden:

Die Lütte School Hamburg möchte allen Kindern die Zeit zu Hause versüßen und lädt
regelmäßig neue Lieder bei YouTube hoch. Lieder zum Mitsingen und tanzen. Zu der Zeit,
die Sie mit ihren Kindern vereinbaren!
https://www.youtube.com/channel/UC9X_hrkGra3xBgCd048ML4Q

Auch Julia Miller-Lissner lädt täglich zu einer Musikstunde ein. Sie läuft immer live gegen
18:00 Uhr. Da das von den meisten Kindern jedoch die Abendbrotzeit ist, können Sie sich
die Musikstunde auch aufgezeichnet anschauen.

https://www.youtube.com/channel/UCjZo5FZLamKq6fuwb1hHdwQ

  1. Singen und Bewegen:

Singen und Bewegen ist gesund, macht Spaß und entspannt!

Bewegungslieder begleiten die Kita-Kinder durch den Tag. Ihre Kinder kennen sicherlich
viele davon.

Sie finden auf diesen Seiten eine große Auswahl von Kinder- und Bewegungsliedern, die
Ihre Kinder aus der Kita kennen.

Bringen Sie sich und Ihre Kinder gemeinsam in Bewegung, auch wenn nicht viel Platz zur
Verfügung steht.

https://www.youtube.com/user/SingKinderlieder/videos

https://www.youtube.com/user/kinderlieder/videos

  1. Experimente für Kita- und Schulkinder:

Kinder lieben es zu experimentieren. Wieso werden die Gummibärchen im Wasser nicht
nass? Wie kann die Flasche den Luftballon aufblasen. Experimentieren Sie mit Ihrem
Kind. Auf den folgenden Internetseiten finden Sie verschiedene, kindgerechte Ideen.

https://www.haus-der-kleinen-forscher.de/de/praxisanregungen/experimente-fuer-kinder

https://www.geo.de/geolino/basteln/15225-thma-experimente

  1. Sprechen Sie über Corona mit Ihrem Kind

Es ist wichtig, dass die Kinder verstehen, warum sie im Moment nicht das machen
können, was sie so gerne tun, z.B. auf den Spielplatz gehen oder Oma und Opa
besuchen.

Hier ist ein kleines Erklär-Video (https://www.youtube.com/watch?v=_kU4oCmRFTw) der
Stadt Wien, in dem sehr anschaulich für Kinder erklärt wird, was das Coronavirus ist und
wie man sich jetzt verhalten sollte.

Genauso wichtig ist es, Corona nicht zu einem „Dauerthema“ zu machen. Kinder müssen
vor Corona-Angst geschützt werden. Sprechen, zuhören und beruhigen ist für Ihr Kind
wichtig. Auf der Unicef-Seite finden Eltern acht Tipps, wie sie Ihr Kind beruhigen und
schützen:

deutsche Version: https://www.unicef.de/informieren/aktuelles/blog/coronavirus-acht-tipps-
mit-kindern-darueber-zu-sprechen/212392

englisch Version: https://www.unicef.org/coronavirus/how-talk-your-child-about-
coronavirus-covid-19